Steffen Zankl


Wenn die Energie zu Klang wird, und die Leidenschaft als Melodie erklingt, fühle ich mich wohl.

Musikalischer Lebenslauf:


Ich erblickte 1984 in Langen das erste Licht und begann mein musikalisches Leben bereits im Alter von 4 Jahren.

Sehr früh genoss ich meinen Unterricht als Jung-Student an der Akademie für Tonkunst Darmstadt bei Eberhard Merz (damals Soloposaunist am Staatstheater Darmstadt), als bald ging ich auf das Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen und Helmut Schätz (Soloposaunist im Philharmonischen Orchester Regensburg) übernahm, bevor ich die Ausbildungen an der Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl zum Staatlich geprüften Leiter im Laienmusizieren und zum Staatlich geprüften Ensembleleiter in der Fachrichtung Klassik mit pädagogischer Zusatzprüfung begann und auch abschloss. Parallel dazu studierte ich an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar bei Prof. Armin Bachmann (Ein Reisender in Sachen Musik), Edgar Manyak (heute Prof. in Basel und Soloposaunist in Berlin) und Otmar Strobel (früher Soloposaunist im Gewandhausorchester heute Prof. in Detmold) und schloss mein Studium als Diplom-Musiker ab. Später folgte das Studium im Fach Instrumental- und Gesangspädagogik mit Schwerpunkt Instrumental-Orchesterinstrument an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt.

 

Engagements:


Ich arbeite mit vielen Solisten, Ensembles, Big Bands, Brassbands und Orchestern. Als gefragter Gastmusiker wirkte ich unter anderem im Ensemble Boswil (CH), dem Ensemble INVERNO, dem Ensemble Kontraste (Nürnberg), dem SONUS-Posaunenquartett, der Big Band East 17, Spirit of Soul, den Würzburger Philharmonikern, den Original Böhmischen Musikanten, den Pälzer Polkabuwe, den Bembelmusikanten, dem Spielmanns- und Fanfarenzug Ronneburg, dem Orchesterverein Stadtkapelle Hockenheim, dem Musikverein Vaihingen/Enz, dem Musikverein Mühlhausen, dem Freiburger Blasorchester, dem Musikverein Reiskirchen, der Brassband-esBrassivo, dem Landesjugendblasorchester Rheinland-Pfalz, dem Landesblasorchester Hessen (HTV), u.v.m.

 

Seit dem 02. September 2016 dirigiere ich die Blasorchester der TGS Seligenstadt 1895 e.V. und leite die TGS Musikwerkstatt in Seligenstadt. Am 29. Juni 2017 um 21:03 wurde die TGS Musikwerkstatt Seligenstadt e.V. gegründet und ich wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt.

 

Zudem bin ich Mitglied der Internationalen Posaunenvereinigung (IPV), der International Trombone Association (ITA) und Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (DGfMM)

Was heißt eigentlich: "Ich hab` Musik studiert?"

Die meisten Leute haben ja keine Vorstellung davon, was Das eigentlich bedeutet.

Ich hab` mal versucht meine Fächer alle aufzuzählen...ich hab` aber bestimmt was vergessen...


  • Akustik 
  • Alexander-Technik
  • Alte Musik 
  • Arrangement 
  • Allgemeine Instrumentaldidaktik 
  • Allgemeine Musiklehre 
  • Berufsfeldanalyse 
  • Bläserstudien 
  • Body-Percussion
  • Chor 
  • Chorleitung 
  • Chorische Stimmbildung 
  • Ensembleleitung 
  • Ensemblespiel 
  • Fachdidaktik 
  • Feldenkrais
  • Formenlehre 
  • Gehörbildung 
  • Hauptfach: Posaune 
  • Höranalyse 
  • Improvisation & Lied-Begleitung  (Jazz & Pop am Klavier) 
  • Improvisation Neue Musik 
  • Instrumentenkunde 
  • Klavier 
  • Korrepetition
  • Tonsatz 
  • Kontrapunkt 
  • Krummhorn
  • Midi-Produktion
  • Musik und Bewegungserziehung (Mubbing ;-)
  • Musik und Business 
  • Musikermedizin 
  • Musikästhetik 
  • Musikgeschichte  
  • Musikgeschichtliche Spezialvorlesungen 
  • Musikpädagogik 
  • Musikpsychologie 
  • Musiksoziologie 
  • Nebeninstrument (Altposaune - Basstrompete - Barockposaune - Euphonium)
  • Neue/Digitale Medien
  • Neue Musik 
  • Notenstechen
  • Komponieren 
  • Orchesterspiel 
  • Orchesterstellen
  • Partiturspiel 
  • Repertoireproben
  • Rhythmik 
  • Rock- und Popgeschichte
  • Satztechniken des 20. Jahrhunderts 
  • Software: Notations-Software und Sequenzer
  • Stimmbildung & Sprecherziehung 
  • Studium generale 
  • TaKeTiNa
  • Tonproduktion 
  • Unterrichtspädagogik 
  • Unterrichtslehre und Musikvermittlung 
  • Unterrichtspraktisches Klavierspiel 
  • Werkanalyse 
  • Werkstudium 
  • Wissenschaftliches Arbeiten 

Hospitationen, Workshops und Meisterkurse mit und bei:


Jojo Mayer - drums

Frank Itt - bass
Florian Sitzmann - keyboards 
Jane Comerford - vocals
Marcus Deml - guitar
Sören Tempel - Management
Prof. Udo Dahmen - drums

Thomas Sonnen - horn
Petra Scheeser - vocals
Peter Wölpl - guitar
Norbert Meyer-Venus - bass
Tom Hiltner - keyboards
Bettina Skrzypczak - piano
Jürgen Wyttenbach - dirigent
Nick d`Virgilo - drums

Daniela Quintern - klavier

Dankwart Schmidt - posaune

Russel Gray - cornet

Alexander Six - trombone

Vladislav Sendecki - keyboards

Markus Setzer - bass

Masen Abou Dakn - vocals/Songwriting

Hanno Busch - guitar

Clauß Hessler - drums

Joachim Sponsel - drums

Thorsten Skringer - sax

Frank Forst - fagott

Kristian Petkov - fagott

Yingtuo Zhang - violoncello

Walter Hilgers - tuba

Martin Spangenberg - klarinette

Uwe Komischke - trompete

Rüdiger Baldauf - trompete

Birgit Ströbel König - gesang

Eberhard Stockinger - tuba

David Lagas - trumpet

Jay Friedman - trombone

Dominik Koch - dirigent/trombone

Maurice Hamers - dirigent/componist

Philip Sparke - componist

Steven Mead - euphonium

Misa Mead - euphonium

Jürgen Schaal - trombone

Matthias Höfs - trumpet

Uwe Köller - trumpet

Wolfgang Gaag - horn

Fritz Winter - trombone/euphonium

Hugo Söldner - trumpet

Volker Dubowy - musikforschung 

Prof. Dr. med. Seidel - musikermedizin

Thomas Forstner - trumpet

Ursula Bruckdorfer - Krummhorn

Eberhard Merz - trombone

Stefan Degen - tuba

Charles Vernon - basstrombone


 

 Ein Reisender in Sachen Musik:


Meine Konzerttätigkeiten führen mich immer wieder ins In- und Ausland. Ich spielte u.a. bereits in Ungarn, Polen, USA, Slowenien, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien und in den Niederlanden. 

 

Ebenso bin ich seit einigen Jahren Dozent und Workshop-Leiter für zahlreiche Musikvereine und darf den Blechbläsern dort den letzten Schliff für ihre Konzerte verleihen.

Auszeichnungen:


  • 1995: Jugend Musiziert - 1. Preis
  • 1996: Ehrung der Gemeinde Münster für hervorragende musikalische Leistungen
  • 1997: Leistungsstufe D1
  • 1998: Leistungsstufe D2 und Beginn des Jungstudiums an der Akademie für Tonkunst Darmstadt
  • 1999: Leistungsstufe D3
  • 2003: Staatlich geprüfter Leiter im Laienmusizieren 
  • 2005: Teilnahme im Ensemble Boswil
  • 2007: Vordiplom mit Hauptfach Posaune und Oboe (Nebenfach Klavier)
  • 2009: Staatlich geprüfter Ensembleleiter in der Fachrichtung Klassik mit pädagogischer Zusatzprüfung (zusätzlich: Vorraussetzungen für die Ausbildung zum Fachlehrer für Musik erfüllt.)
  • 2012: Künstlerische Diplomprüfung in der Fachrichtung Posaune mit Akademischem Grad - Diplom-Musiker - 4. Deutsche Brassband Meisterschaft - 1. Platz (Mittelstufe) mit der Badischen Brassband und (zusätzlich: Sonderpreis - Beste Sektion der Mittelstufe - Posaunen der Badischen Brassband
  • 2013: Kulturpreis der Stadt Rodgau mit dem Musikverein Dudenhofen 1910 e.V.
  • 2014: 5. Deutsche Brassband Meisterschaft - 4. Platz (Oberstufe) mit der Badischen Brassband - Auswahlorchesterwettbewerb in Siegen - 1. Platz mit dem LBO Hessen (HTV)
  • 2015: 2. German Open - 2. Platz (Oberstufe) mit der Badischen Brassband
  • 2016: 6. Deutsche Brassband Meisterschaft - 2. Platz in der 2. Division (Oberstufe) mit der Badischen Brassband  
  • 2017: Weltmeisterschaft (WMC) in Kerkrade - Goldmedaille mit Auszeichnung (Oberstufe) mit der Badischen Brassband
  • 2018: "41st European Brass Band Championships 2018 (EBBC)" - 3. Platz - Challenge Section - in Utrecht (NL), Die Badische Brassband hat dafür eine offizielle Einladung der "European Brass Band Association (EBBA)" erhalten, um dort Deutschland zu repräsentieren.

       7. Deutsche Brass Band Meisterschaft (DBBM) - 1. Platz - 1. Division (Höchststufe) 


Download
Der ausführliche Lebenslauf (stand Dezember 2017)
Curriculum Vitae.pdf
Adobe Acrobat Dokument 260.1 KB