Jasmin Brechtel


Musik ist so viel mehr als schwarze Linien und Punkte auf dem Papier.

Ausbildung:


Die Grundlagen meines Flötenspiels erhielt nach ersten Grundeinheiten von Privatpersonen an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt. Während meiner Schulzeit absolvierte ich neben den D-Leistungsabzeichen des hessischen Musikverbandes auch die C-Reihe für Ausbilder und Dirigenten nach Vorgaben des Deutschen Blasorchesterverbandes (BDMV).

Mit dem Hintergrund meines Lehramtsstudiums im Fach Musik mit Hauptfach Querflöte bin ich sowohl didaktisch als auch musikalisch breit ausgebildet. Auch seit dem Abschluss mit dem 1. und 2. Staatsexamen bleibe ich durch Workshops und Unterricht durch Profiflötisten, wie mit Hilfe von Rolf Bissinger, ehemaliger Lehrer des Dr. Hoch´s Konservatoriums sowie Flötist an der Alten Oper Frankfurt sowohl didaktisch als auch musikalisch auf aktuellen Stand der Flötenlehre. Ich bin dabei nicht nur auf die rein instrumentalen Aspekte reduziert, sondern behandele auch Aspekte der Didaktik und der Physiologie beim Flötenspiel.

Mitarbeit im BDMV:


Seit Ende meines Studiums bin ich in der Landesmusikjugend Hessen im Musikausschuss aktiv und engagiere mich als Prüferin und Dozentin der D-Reihe. In diesem Kontext habe ich mich unter anderem bei der DBJ für die Vereinheitlichung der Prüfungsanforderungen eingesetzt und an den zugrunde liegenden Literaturlisten mitgewirkt.

Aktives Musizieren:


Ich bin festes Mitglied im Hessischen Landesblasorchester des HTV, welches 2016 Preisträger beim Deutschen Wettbewerb für Auswahlorchester geworden ist, im Projektorchester des HMV, im TV Hergershausen, im Musikverein Dudenhofen und dem Flötenensemble der deutschen Gesellschaft für Föte (DGfF). 

Dabei bin ich immer wieder als Aushilfe in verschiedenen Orchestern und Ensembles sowie als Ensembleleiterin bei Projektorchestern im Einsatz.

Ausbilderin:


Als Flötenausbilderin bin ich seit über 20 Jahren in verschiedenen Vereinen aktiv und habe Erfahrungen mit unterschiedlichsten Flötenschülern /-innen sammeln dürfen. Dabei konnte ich von Kindern bis hin zu Erwachsenen, Menschen für das Flötenspiel begeistern und sie auf ihren Wegen zum gemeinsamen Musizieren und auch zu höheren musikalischen Zielen führen. Hierbei ist es mir wichtig, auf individuelle Bedürfnisse einzugehen und aus jedem das Optimum an Musikalität herauszuholen.